Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Zum einen gab es tägliche Kreativangebote wie Malatelier, die Musikwerkstatt, die „Spielkarre“ oder die Murmelbahn Zum anderen stand jeder Tag unter einem anderen Schwerpunkt:
Beim „Wasser“-Tag gab es eine Wasserbaustelle und eine Strandolympiade.
Die Hauptattraktionen am „Spiel- und Bewegungstag“ waren das Seifenkistenrennen und die vielen Fahrzeuge.
Beim „Kinder-Jahrmarkt“ konnten die Kinder an einer Vielzahl von Buden ihre Geschicklichkeit erproben.
Der abschließende Freitag stand unter dem Thema „Zirkus“, , fiel aber buchstäblich ins Wasser, es regnete von morgens bis abends, weshalb nur die Allerunverdrossensten in den Eschholzpark kamen.

Stärken konnten sich die Kinder beim Pizzamobil und im KinderCafé
Dienstag bis Donnerstag kamen jeweils zwischen 150 und 350 Kinder, sowie eine Vielzahl an Erwachsenen, am Freitag bei Dauerregen waren es gerade mal ungefähr 30.
Die Ferientage finden statt im Rahmen des Freiburger Ferienpasses.

Finanziell ermöglicht wurden die Spielmobil Ferientage durch die Stadt Freiburg, die Sparkasse Freiburg - Nördlicher Breisgau, die Freiburger Bürgerstiftung und die Ida- und Otto-Chelius-Stiftung.